Pudding für Anfänger

3. Dezember 2013 Veröffentlicht von: Christian

In der Schule behandeln wir gerade das Thema Marktforschung. Langweilig? Denkst Du. Denn anstatt trockener Theorie, konnten wir anhand eines Liveexperimentes, Informationen über das verwendete Produkt ableiten und darauf aufbauend unsere Marketingstrategie entwickeln.

Und das ging so…

Stefan bekam als Unerfahrener im Bereich des Kochens am Dienstag die ehrenvolle Aufgabe, einen Pudding mit Hilfe eines Instantpulvers zuzubereiten. Leichter gesagt, als getan. Da die Lehrerin eine Herdplatte mitgebracht hatte, war Stefan natürlich voller Überzeugung diese auch nutzen zu müssen. Hätte er die Zubereitungsanweisungen allerdings genauer gelesen, hätte er festgestellt, dass er das Pulver lediglich in die kalte Milch hätte rühren brauchen und fertig. Warum aber einfach, wenn es auch kompliziert geht!

Die Beobachtungen und Fragen, die wir Stefan stellen durften, halfen uns, viele gute Ideen für unsere Strategie zu generieren, die wir im Anschluss erarbeiten sollten.

Und meine Moral von der Geschicht: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-).
Bis bald,
Sina