Der etwas andere Ausbildungsstart

28. August 2020 Veröffentlich von: Christin

– 2020 –

Am 3. August war es endlich soweit. An den Standorten Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt fanden sich die neuen Auszubildenen und dual Studierenden der OMG zusammen.

Statt einem persönlichen „Meet & Greet“ oder den sonst üblichen Startertagen in Münster, lief es dieses Jahr alles ein bisschen anders ab. Kann man sagen: ein bisschen virtueller?
 

Wir sind sehr froh gewesen, dass wir in der Agentur vor Ort starten durften. Um dies aber auch beizubehalten, wurden wir direkt in das Hygienekonzept der Omnicom Media Group eingewiesen – die Gesundheit der Mitarbeiter steht hier an erster Stelle.

Der Einstieg ins Berufsleben war spannend und vor allem vielfältig.

Neben den Standards wie IT-Schulungen und die Einweisungen in „Rechte & Pflichten eines Azubis“ , gab es weitere Programmpunkte, die für die nötige Abwechslung sorgten: So wurde uns z. B. in einem Puzzle das Unternehmen spielerisch bekannt gemacht und es gab eine Media-Challenge in der Stadt, die mit einem gemeinsamen Abendessen mit unseren Mit-Azubis endete. Zudem lernten wir die Azubis der vorherigen Jahrgänge kennen und nahmen an unserem ersten OMD School-Termin zum Thema „Role of Media“ teil. Auch CEO Paul Remitz stellte sich bei uns entweder persönlich oder über Videocall vor und gab noch mehr Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise der Omnicom Media Group Germany. Es wurde sich sehr viel Mühe gegeben, dass wir uns wohlfühlen und wir alle kennenlernen dürfen. Wir sind in einer schwierigen Zeit in die Agentur gestoßen, aber durch die tollen Hygienekonzepte und dank der Technik von heute, können wir uns glücklich schätzen, unsere Ausbildung standesgemäß antreten zu dürfen.

Abschließend ist noch zu sagen, dass die Organisation der Starterwoche trotz der aktuell schwierigen Situation ein voller Erfolg war. Sowohl die Ausbildungsleitung, die Alt-Azubis, als auch die verschiedenen Teams haben uns einen großartigen Einstieg in die Ausbildung bei der Omnicom Media Group möglich gemacht.

TOGETHER WE CAN

Tschüss und bis bald
Phillip (Düsseldorf) & Marisa (Hamburg)